"Baumeister gesucht" - Wir sind Pate!

29.09.2016

BAUMEISTER GESUCHT! ... UND GEFUNDEN IN BAYERNS KITAS

München, März 2016. Mit der Initiative "BAUMEISTER GESUCHT!" Harry Hammer und Nicki Nagel auf Tour" bringen die Verbände der Bayerischen Bauwirtschaft bereits im dritten Jahr das Bauhandwerk in bayerische Kitas. Mit Werkbank und Werkzeug ausgerüstet, erleben und lernen die Kinder, wie viel Spaß es macht, etwas mit den eigenen Händen zu bauen. Zugleich erfahren die ErzieherInnen, wie sie das Bauhandwerken in den Kita-Alltag integrieren können. Schirmherin der Initiative ist die bayerische Familienministerin Emilia Müller.

 

Die Firma Böhner Bau ist Pate dieser Aktion. Am 30.09.2016 werden Harry Hammer und Nicki Nagel die Kita Storchennest in Grettstadt besuchen und mit den Kindern "werkeln". Wir unterstützen diese Aktion und versorgen die kleinen und großen Handwerker mit einer zünftigen Brotzeit.

 

Die Werkbank einschließlich aller Werkzeuge  mit einem Gesamtwert von ca. 1.200,- € darf die Kita Storchennest anschließend behalten. Aus anderen Kindergärten, die schon an dieser Aktion teilnehmen durften, hört man, dass die Werkbank quasi täglich von den kleinen Handwerkern zum Spielen genutzt wird.

 

Am 07.10.2016 schrieb das Schweinfurter Tagblatt:

Kinder bauen eine kleine Stadt

Aktionstag im Grettstädter Kindergarten: Studenten werben für den Handwerksberuf

Grettstadt (rv) Viele kleine Baumeister waren in der Kindertagesstätte Storchennest am Werk. Eifrig wurde gehämmert, gesägt und gefeilt. Unter der Regie von "Harry Hammer" und "Nicki Nagel", in deren Rollen die beiden Studenten für Volkswirtschaft und Maschinenbau, Anton Hopf und Matthias Theobald, geschlüpft waren, fertigten die Mädchen und Jungen Holzhäuschen und Gartenzäune.

Hintergrund des Aktionstags war das Projekt "Baumeister gesucht", das vor drei Jahren von den Verbänden der Bayerischen Bauwirtschaft ins Leben gerufen worden ist, um Nachwuchskräfte fürs Handwerk zu begeistern. Mit Mini-Werkbänken, Hämmerchen, Schraubzwingen und kleinen Sägen sowie jeder Menge Fachwissen waren die beiden Experten angerückt.

Die 16 Vorschulkinder gehen erwartungsvoll in die als Werkstatt unfunktionierte Turnhalle. Ogal ob Hammer, Säge, Feile oder Zange - schnell wird klar, die Grettstädter Kinder kennen sich mit dem Handwerkszeug aus. Sie sollen eine Stadt mit Holzhäuschen und Gartenzäunen bauen. Doch bevor es ans Werk geht bekommen alle Kinder erstmal knallgelbe Bauarbeiterhelme verpasst.

Konzentriert stehen die Kinder hinter den Werkbänken, sägen, feilen und hämmern. Finn zeigt stolz einen Würfel, den er ganz alleine vom dicken Holzbrett abgesägt hat. Eva feilt an einem Holzklotz und Marie klopft ihren ersten Nagel ins Brett.

Nach einem spannenden Vormittag freuen sich alle Kinder über einen Gesellenbrief, den ihnen die beiden Studenten bei einer "Freisprechungsfeier" - wie am Ende einer richtigen Handwerksausbildung - überreichen.

Kindergartenleiterin Ulrike Brand ist begeistert, dass die Initiative "Baumeister gesucht" Station in Grettstadt machte. Veranlasst hatte dies die örtliche Baufirma Karl Böhner, die als Patenfirma fungierte. Bayernweit besuchen die beiden Studenten jährlich rund 50 Kindergärten.

Die teilnehmenden Kindergärten bekommen danach ein "Baumeisterpaket" im Wert von 1200 Euro. Neben einer Werkbank und einer kindgerechten Werkzeugtasche beinhaltet dieses Helme, Handschuhe und ein Handbuch sowie einen Baukasten mit kleinen Ziegelsteinen, Maurerkellen und kindgerechtem Mörtel.

...

Unterstützt wird die Initiative vom Staatsinstitut für Frühpädagogik. Organisiert und durchgeführt wird die Aktion vom Institut für innovatibe Bildungskonzepte. Erfahrene Pädagogen konzipieren und realisieren erlebnis- und handlungsoriertierte Bildungsmodule nach dem Prinzip "Begeistern statt Belehren".

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: "Baumeister gesucht" - Wir sind Pate!

Fotoserien zu der Meldung


"Baumeister gesucht" - Wir sind Pate! (06.10.2016)